Leuchtende Steigbügel: Nach einem Beinahe-Unfall mit einem Pferd hat Patrick die zündende Idee

In Folge 99 des Pferdepodcasts („Je suis fan de ce poney“) stellen wir euch einen Erfinder aus Bayern vor: Patrick Pauliner. Er ist Chef der Firma Lovelstar und Erfinder eines sehr coolen Produkts, das ein heißer Tipp für alle Reiterinnen und Reiter ist, denen ihre Sicherheit am Herzen liegt. Patrick hat nämlich Steigbügel mit eingebauten LEDs erfunden, die im Dunkeln leuchten. Im Pferdepodcast erzählt er, wie die Idee zustande kam.


Hören kannst Du den Pferdepodcast auf allen großen Podcast-Plattformen. Klicke auf diesen Button, um die aktuelle Folge bei iTunes beziehungsweise ApplePodcasts zu starten:

Listen on Apple Podcasts

Du findest uns aber auch zum Beispiel bei Spotify, Deezer, Podcast.de oder TuneIn. Auch Dein Alexa-Gerät sollte den Pferdepodcast kennen. Probier’s mal aus. 

Oder starte das YouTube-Video:

Klicke hier, um die neueste Folge direkt auf unserer Website zu starten.


Die Geschichte ist kurios, denn mit dem Reitsport hat der Bayer eigentlich nichts am Hut. Patrick ist leidenschaftlicher Motorradfahrer – und hatte mit seiner Maschine einen Beinahe-Unfall mit einem Pferd. Zum Glück ging die Situation für ihn, die Reiterin und das Pferd glimpflich aus. Der Gedanke, dass es gar nicht so weit gekommen wäre, wenn Pferd und Reiterin besser beleuchtet gewesen wären, ließ ihn allerdings nicht mehr los. Das Ergebnis: Mit LEDs ausgestattete Steigbügel in verschiedenen Varianten, die Patrick über seine Internetseite vertreibt und die ihm einiges an Aufmerksamkeit in den Medien eingebracht hat.

Das sympathische Interview hörst Du ab Minute 25:04. Einen Beitrag des Bayerischen Rundfunks über die innovativen Steigbügel findest Du hier. 


Mit einer Frage unserer Hörerin Sabine aus dem Odenwald beschäftigen wir uns ab Minute 11:02. Sie hat uns via Instagram eine Sprachnachricht geschickt und wollte wissen, worauf Jenny beim Kauf eines Pferdehängers achten würde. Jenny berichtet über ihre Präferenzen, erklärt warum sie auf Aluböden steht und weshalb sie von besonders kleinen Modellen abrät. Außerdem erklärt Jenny, welches Horrorerlebnis sie im Zusammenhang mit einem Pferdehänger dazu gebracht hat, stets spezielles Werkzeug sowie eine Schere und ein Messer im Auto zu haben.

Zu Beginn des Podcasts geht es um das Training mit AC/DC und Klex in einer total verschneiten Woche. Ach ja: Jenny hat von der FN auch schon eine erste Antwort auf ihre Bewerbung für einen Startplatz bei der Haflinger-Europameisterschaft in Österreich bekommen. Was der Verband mitgeteilt hat, hörst Du ebenfalls im ersten Teil der Folge.


Anzeige


Den Pferdepodcast unterstützen – das geht jetzt auch per PayPal:


Du magst unseren Podcast? Dann schau gerne auch in unserem Shop vorbei. Du hast eine ältere Folge verpasst oder möchtest gerne noch mal was nachhören? Kein Problem. Schau einfach in unserem Archiv vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s