Ohren, Augen, Nüstern: So sagt Dir Dein Pferd, dass es Schmerzen hat

Und da waren es nur noch knapp vier Wochen bis zum Europameisterschaft für Haflinger in Österreich, bei denen unser AC/DC die deutschen Farben vertreten soll. Wir geben es zu: Unser Puls steigt. Die Orga läuft. Die sportliche Vorbereitung auch. Am Titelfoto dieser Folge sieht man schon: Am Wochenende hat der erst fünfjährige AC/DC wieder eine Schleife gewonnen.

Im Podcast erklärt Jenny ab Minute 7:40, wie sich die Prüfung mit AC/DC angefühlt hat und warum sie mit dem jungen Pferd einmal auf eine L-Dressur zur Vorbereitung verzichtet hat. Wir sprechen über umgebuchte Hotelzimmer, Vet-Checks in aller Herrgottsfrühe, Termine bei Amtstierärzten – und Chris erläutert, warum er als Zuschauer der erste Dressur-Hooligan werden könnte. Der ganz normale Wahnsinn eben.

Ach ja: Der kleine Tänzer alias Klex ist am Wochenende auch beim Turnier gestartet. Wie er abgeschnitten hat und welche Vorbereitungen Jenny trifft, damit Klex sich während der Europachampionatszeit nicht alleine fühlt zuhause, hört ihr ab Minute 15:04.


Hören kannst Du den Pferdepodcast auf allen großen Podcast-Plattformen. Klicke auf diesen Button, um die aktuelle Folge bei iTunes beziehungsweise ApplePodcasts zu starten:

Listen on Apple Podcasts

Du findest uns aber auch zum Beispiel bei Spotify, Deezer, Podcast.de oder TuneIn. Auch Dein Alexa-Gerät sollte den Pferdepodcast kennen. Probier’s mal aus. 

Oder starte das YouTube-Video:  


Ein absolutes Pferdepodcast-Highlight hörst Du ab Minute 25:22. Wir freuen uns sehr, die renommierte Tierverhaltens-Biologin Marlitt Wendt bei uns zu Gast zu haben. Im Gespräch mit Marlitt geht es um die Frage, welche Signale Pferde aussenden, um zu zeigen, dass sie Schmerzen haben. Kleiner Spoiler: Es ist oft gar nicht so leicht zu erkennen, da Pferde es als Herden- und potentielle Beutetiere instinktiv vermeiden, eine Schwäche preiszugeben. Marlitt erklärt Schritt für Schritt, wie Pferdeleute vorgehen und auf welche Besonderheiten sie achten sollten.

Wer noch tiefer in das Thema eintauchen möchte, kann dies in Marlitts Buch „Was fühlt das Reitpferd“, das an dieser Stelle wärmstens empfohlen sei.

Einen sehr informativen Flyer zum Thema Schmerzen bei Pferden findest Du hier


 

Anzeige


 

Den Pferdepodcast unterstützen – das geht jetzt auch per PayPal:


Du magst unseren Podcast? Dann schau gerne auch in unserem Shop vorbei. Du hast eine ältere Folge verpasst oder möchtest gerne noch mal was nachhören? Kein Problem. Schau einfach in unserem Archiv vorbei.

Ein Kommentar zu “Ohren, Augen, Nüstern: So sagt Dir Dein Pferd, dass es Schmerzen hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s