Von Kuhfladen und fliegenden Wechseln: Wie weit ist AC/DC auf dem Weg zu Prüfungen der Klasse M?

In Folge 199 des Pferdepodcasts („Kuhfladen und fliegende Wechsel“) seid ihr dabei, wie wichtige sportliche Weichen für den jungen Haflinger AC/DC gestellt werden. Jennys großes Ziel für kommende Saison ist ja bekannt: Sie will mit dem jungen Haflinger AC/DC in Prüfungen der Klasse M starten. Die Fähigkeiten, die dazu nötig sind, werden den beiden aber natürlich nicht geschenkt, sondern sie wollen sorgfältig erarbeitet werden.

Beim Trainingswochenende mit der renommierten Dressurtrainerin Silke Ramschütz sollen wichtige Grundlagen für den Weg dorthin gelegt werden. Vor allem die anspruchsvollen fliegenden Wechsel gilt es einzustudieren und so zu gestalten, dass sie nicht nur durchgesprungen, sondern auch so korrekt und ausdrucksstark ausgeführt sind, dass sie entsprechend von den Wertungsrichtern benotet werden.

In der Folge berichtet Jenny, wie sie mit dem Haflinger vorangekommen ist. Und wir sprechen direkt mit Trainerin Silke über ihr Fazit: Wie nah sind Jenny und AC/DC am magischen „M“?


Melde Dich jetzt für unseren neuen Newsletter bei Steady an und unterstütze uns. Unterstützer*innen hören den Podcast als Dankeschön schon früher:

Link zu Steady


Außerdem geht es um das Deutsche Reitpony Klex, das uns in der zurückliegenden Woche Sorgen bereitet hat. Klex litt an Durchfall und musste von einer Tierärztin behandelt werden. Wir berichten, wie es ihm geht und welche Maßnahmen Jenny ergriffen hat. Außerdem haben wir in der vergangenen Woche mal wieder Youngster BeeGee in seinem Kindergarten im Glottertal besucht. Warum Jenny gar nicht böse ist, dass es im Kinderzimmer ganz schön dreckig ist, erzählt sie in dieser Folge. 

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Unterhaltung mit der Folge!


Hören kannst Du den Pferdepodcast auf allen großen Podcast-Plattformen. Klicke auf diesen Button, um die aktuelle Folge bei iTunes beziehungsweise ApplePodcasts zu starten:

Listen on Apple Podcasts

Du findest uns aber auch zum Beispiel bei Spotify, Deezer, Podcast.de oder TuneIn. Auch Dein Alexa-Gerät sollte den Pferdepodcast kennen. Probier’s mal aus.  Oder starte das Video bei YouTube:


Anzeige


Den Pferdepodcast unterstützen – das geht jetzt auch per PayPal:


Du magst unseren Podcast? Dann schau gerne auch in unserem Shop vorbei. Du hast eine ältere Folge verpasst oder möchtest gerne noch mal was nachhören? Kein Problem. Schau einfach in unserem Archiv vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s