Wie Eske-Luise mit einem T-Shirt gegen Cyber-Mobbing mobil macht

Foto: Eske Luise

In Folge 85 des Pferdepodcasts sprechen wir mit einer jungen Frau, die in sozialen Netzwerken eine enorme Reichweite aufgebaut hat: Eske Luise. Die Schülerin berichtet bei Instagram und YouTube über ihr Ponyleben mit ihren beiden Lieblingen Thora (ein Fjordpferd) und Filou (ein Shetlandpony). Bei der Fotoplattform kommt Eske auf mehr als 55.000 Follower, bei dem Videodienst folgen ihr mehr als 45.000 Nutzer.


Hören kannst Du den Pferdepodcast auf allen großen Podcast-Plattformen, zum Beispiel bei iTunes, Spotify, Deezer, Podcast.de oder TuneIn. Benutze den Fyyd-Skill, um den Pferdepodcast auf Deinem Alexa-Gerät von Amazon zu hören.

Klicke hier, um die neueste Folge direkt auf unserer Website zu starten.

Oder starte das YouTube-Video:


Im Pferdepodcast spricht Eske ab Minute 15:46 über ihr Projekt gegen Cyber-Mobbing, das sie unlängst ins Leben gerufen hat. Es soll dazu beitragen, dass Jugendliche im Netz nicht zu Opfern gemeiner Attacken werden.

Eske im Interview:

„Ich hatte immer wieder Hate-Kommentare oder Hate-Nachrichten über Instagram und auch YouTube bekommen. Dann haben wir uns überlegt: Eigentlich müsste man dagegen etwas tun oder Organisationen helfen, die dagegen etwas tun. Zum Beispiel ‚Bündnis gegen Cybermobbing‘. Dann kamen wir mit meinem Partner ‚Ponyschwester‘ auf die Idee, dass wir T-Shirts machen und einen Teil des Erlöses daraus spenden. Und daraus ist jetzt unsere Aktion ‚Reiter gegen Cybermobbing‘ entstanden.“


Anzeige


Ein Infovideo zur Aktion bei YouTube findest Du hier.

Ein Infovideo mit Unterstützern aus dem Social-Media-Bereich bei YouTube findest Du hier.

Ein gemeinsames Infovideo von Eske und Unterstützern bei Instagram findest Du hier.

Zur Homepage des Bündnis gegen Cybermobbing geht es hier entlang.

Eskes Merch-Shop bei Ponyschwester findest Du hier.

Den Ponyschwester-Shop findest Du hier.

 

Foto: Eske Luise

Den Pferdepodcast unterstützen – das geht jetzt auch per PayPal:


Zu Beginn der Folge spricht Jenny über ihr überaus erfolgreiches Turnierwochenende mit AC/DC und Klex. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse A hat AC/DC dabei mit einer Wertnote von 7,5 und dem zweiten Platz den Vogel abgeschossen. Klex hat sich mit einer Note von 6,6 und Platz acht (von 13) in derselben Prüfung ebenfalls achtbar geschlagen. Jenny erklärt, worin sie den Schlüssel des Erfolgs sieht und warum ein solches Ergebnis ohne eine Portion Glück nicht machbar wäre.

Ab Minute 28:17 beantwortet Jenny noch eine Frage unserer zwölfjährigen Hörerin Jonna, die uns bei Instagram mit folgender Frage konfrontiert hat:

„Ich bin zwölf Jahre alt und reite ein sehr flottes, 22-jähriges Welsh-Pony. Er ist sehr schwer zu bremsen und deswegen wollte ich fragen, ob ihr vielleicht Tipps habt. Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Frage beantworten würdet. Liebe Grüße, Jonna.“



Du magst unseren Podcast? Dann schau gerne auch in unserem Shop vorbei. Du hast eine ältere Folge verpasst oder möchtest gerne noch mal was nachhören? Kein Problem. Schau einfach in unserem Archiv vorbei.

Du findest den Pferdepodcast jetzt auch im neuen Messenger Telegram. Schau doch mal vorbei.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s